Doing Family und Social Media. (Re-)Konstruktionspraktiken von Familie im Spannungsfeld von Vergemeinschaftung und Abgrenzung

Claudia Lampert, Joana Kühn

Abstract


Mit der Verbreitung mobiler Endgeräte haben auch Social Media-Anwendungen in die Familienkommunikation Einzug gehalten. Vor allem WhatsApp scheint sich in dem breiten Angebot unterschiedlichster Dienste als fester Bestandteil in der Familienkommunikation etabliert zu haben und den – wenn auch zum Teil unterschiedlichen – Kommunikationsbedürfnissen besonders gut gerecht zu werden. Der Beitrag geht der Frage nach, welche Rolle Social Media-Angebote und insbesondere WhatsApp in der Familie spielen, wie sie genutzt werden, welche Funktionen sie erfüllen und inwieweit sie im Medienerziehungsalltag Berücksichtigung finden. Die Grundlage bilden Befunde einer qualitativ-explorativen Studie zur mobilen Internetnutzung von sieben- bis 14-jährigen Kindern.

https://doi.org/10.1016/j.scoms.2016.04.003


Keywords


Mobile Internetnutzung; Smartphones; Familie ;Medienerziehung; Instant Messenger; WhatsApp

Refbacks

  • There are currently no refbacks.


Copyright (c) 2016 Swiss Association of Communication and Media Research and Università della Svizzera italiana. Published by Elsevier GmbH. All rights reserved.



Studies in Communication Sciences | ISSN: 1424-4896